zum Inhalt springen

Archäoinformatik Studierende gewinnen 1. Preis!

Lousie Tharandt (Archäoinformatik) und Daniel Hinz (Klassische Archäologie und Archäoinformatik) haben bei dem diesjährigen von der Universität Jena und Würzburg organisierten Modellathon den 1. Platz belegt. Im Rahmen des Modellathons, einem Wettbewerb zur 3D-Rekonstruktion von Kulturerbe, sollte im Verlauf des Wintersemesters 2020/21 auf der Grundlage historischer Quellen architektonisches Kulturerbe mit Hilfe von CAD-Programmen durch Studierende digital 3D-modelliert werden. Die Resultate in Form von 3D-Modellen, Filmen oder Bilderserien sowie dazugehörigen Texten mit Hintergrundinformationen zum jeweiligen Projekt werden über einen projektbegleitenden Weblog der Öffentlichkeit präsentiert und die besten Arbeiten im Anschluss durch eine Fachjury prämiert.

Die Gewinner des Wettbewerbs haben das Hauptwerk der Carl Zeiss AG Jena in seiner endgültigen Fassung im Jahr 1905, sowie die bauliche Entwicklung des Geländes von 1880 bis 1905 umgesetzt. Mehr Informationen über den Beitrag unser beiden Studierenden finden Sie hier. Wir gratulieren den beiden Gewinnern!